Der Hochtaunuskreis
Der Hochtaunuskreis

Der Hochtaunuskreis

Dem Hochtaunuskreis gehören 13 Städte und Gemeinden an. Sitz der Kreisverwaltung ist Bad Homburg v.d.Höhe.

Der Hochtaunuskreis, gehört zu den Landkreisen mit der höchsten Kaufkraft in Deutschland und vereint wie kaum ein anderer Kreis landschaftliche Schönheit mit der Stärke eines führenden Wirtschaftsstandorts. Diese Standortvorteile haben eine gute Mischung aus international marktführenden Firmen und innovativen mittelständischen Unternehmen verschiedenster Branchen davon überzeugt, sich hier niederzulassen. Der Landkreis ist Arbeitsplatz, Wohnort und Freizeitraum für gut ausgebildete Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern im Dienstleistungssektor und in der Produktion.

Gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden wird der Landkreis die optimalen Bedingungen für die wirtschaftliche Betätigung und die Freizeitgestaltung erhalten und optimieren. So sind alle Kommunen an die das Rhein-Main-Gebiet durchlaufenden Autobahnen 3, 5 und 661 angeschlossen. Der öffentliche Personennahverkehr trägt mit Bussen, U- und S-Bahnen zur schnellen Erreichbarkeit der Metropole Frankfurt und des international bedeutenden Flughafens bei.
Auch die Datenautobahnen sind im Hochtaunuskreis flächendeckend leistungsstark.

Die angesiedelten Unternehmen schätzen das hervorragende Bildungsangebot im Hochtaunuskreis. 69 staatliche und private Schulen, ergänzt um zwei Hochschulen, eröffnen differenzierte Bildungschancen. Mit dem bereits im Jahr 2000 gestarteten Schulbauprogramm „Hochtaunusschulen für das 21. Jahrhundert“ investiert der Hochtaunuskreis mehr Geld als jeder andere Landkreis in Hessen in Bildung. Die Frankfurt International School in Oberursel, die Accadis Hochschule in Bad Homburg und die Montessori International School in Friedrichsdorf stehen für die Attraktivität des Hochtaunuskreises als Lebensmittelpunkt der internationalen Gemeinschaft.

Als Gesundheitsstandort ist der Hochtaunuskreis durch die vielfältigen Angebote der Kurstädte Bad Homburg und Königstein weltweit bekannt. Quellen, Thermen und renommierte Kurkliniken ziehen zahlreiche Gäste an. Die leistungsfähige medizinische Versorgung durch zwei kreiseigene Kliniken rundet das Angebot ab. Von der Wertschöpfungskette des Gesundheitssektors profitiert im Hochtaunuskreis eine Reihe von Unternehmen.

Der Hochtaunuskreis ist sich seiner Verantwortung in und für die Region bewusst. Zahlreiche Projekte und Organisationen im Rhein-Main-Gebiet aus den Bereichen Wirtschaft, Verkehr oder Kultur tragen die Handschrift des Landkreises. Die Polyzentralität der Region als großen Vorteil national und international herauszustellen, zu fördern und zum Gewinn für alle Teile zu machen, ist dabei unsere Motivation.

Die kulturelle Vielfalt im Hochtaunuskreis ist bemerkenswert. Der Grenzwall Limes als Weltkulturerbe steht gemeinsam mit der Saalburg für die römische Vergangenheit. Beispielhaft genießen das "Cello-Festival“ in Kronberg oder das Orgel-Festival „Fugato“ in Bad Homburg internationalen Ruf.

Rund um den Feldberg als Wahrzeichen der gesamten Region hat sich der Tourismus als beachtlicher Wirtschaftsfaktor für den Hochtaunuskreis entwickelt. Der Tourismusverband verzeichnet durchschnittlich 1,2 Millionen Übernachtungen im Jahr. Hinzu kommen etwa 10 Millionen Tagesgäste, was zu Umsätzen in dreistelliger Millionenhöhe führt.

Der Hochtaunuskreis ist Zukunft!

Der Hochtaunuskreis im Überblick

Bundesland:

Hessen

Einwohner:

227.425

Fläche:

482,03 m²

Fläche:

472 Ew./m²

Landrat:

Ulrich Krebs (CDU)

Sitz der Verwaltung:

Ludwig-Erhard-Anlage 1–5
61352 Bad Homburg v.d.H.

Homepage vom Hochtaunuskreis

http://www.hochtaunuskreis.de/

Immobilienportal vom Hochtaunuskreis

http://www.kip-hessen.de/hochtaunuskreis

Städte und Gemeinden im Hochtaunuskreis

Bad Homburg v. d. Höhe

Einwohner:

53.244

Fläche:

51,14 m²

Bevölkerungsdichte:

1.041 Ew./m²

Informationen zu Bad Homburg v. d. Höhe

Homepage von Bad Homburg v. d. Höhe

Zum KIP Bad Homburg v. d. Höhe

Friedrichsdorf

Einwohner:

25.092

Fläche:

30,12 m²

Bevölkerungsdichte:

833 Ew./m²

Informationen zu Friedrichsdorf

Homepage von Friedrichsdorf

Zum KIP Friedrichsdorf

Glashütten

Einwohner:

5.376

Fläche:

27,11 m²

Bevölkerungsdichte:

198 Ew./m²

Informationen zu Glashütten

Homepage von Glashütten

Zum KIP Glashütten

Grävenwiesbach

Einwohner:

5.278

Fläche:

43,16 m²

Bevölkerungsdichte:

122 Ew./m²

Informationen zu Grävenwiesbach

Homepage von Grävenwiesbach

Zum KIP Grävenwiesbach

Königstein im Taunus

Einwohner:

16.393

Fläche:

25,10 m²

Bevölkerungsdichte:

653 Ew./m²

Informationen zu Königstein im Taunus

Homepage von Königstein im Taunus

Zum KIP Königstein im Taunus

Kronberg

Einwohner:

18.330

Fläche:

18,62 m²

Bevölkerungsdichte:

984 Ew./m²

Informationen zu Kronberg

Homepage von Kronberg

Zum KIP Kronberg

Neu-Anspach

Einwohner:

14.624

Fläche:

36,14 m²

Bevölkerungsdichte:

405 Ew./m²

Informationen zu Neu-Anspach

Homepage von Neu-Anspach

Zum KIP Neu-Anspach

Oberursel

Einwohner:

45.723

Fläche:

45,37 m²

Bevölkerungsdichte:

1.008 Ew./m²

Informationen zu Oberursel

Homepage von Oberursel

Zum KIP Oberursel

Schmitten

Einwohner:

9.047

Fläche:

35,50 m²

Bevölkerungsdichte:

255 Ew./m²

Informationen zu Schmitten

Homepage von Schmitten

Zum KIP Schmitten

Steinbach (Taunus)

Einwohner:

10.453

Fläche:

4,40 m²

Bevölkerungsdichte:

2.376 Ew./m²

Informationen zu Steinbach (Taunus)

Homepage von Steinbach (Taunus)

Zum KIP Steinbach (Taunus)

Usingen

Einwohner:

14.025

Fläche:

55,83 m²

Bevölkerungsdichte:

251 Ew./m²

Informationen zu Usingen

Homepage von Usingen

Zum KIP Usingen

Wehrheim

Einwohner:

9.355

Fläche:

38,38 m²

Bevölkerungsdichte:

244 Ew./m²

Informationen zu Wehrheim

Homepage von Wehrheim

Zum KIP Wehrheim

Weilrod

Einwohner:

6.487

Fläche:

71,16 m²

Bevölkerungsdichte:

91 Ew./m²

Informationen zu Weilrod

Homepage von Weilrod

Zum KIP Weilrod

Logo der Metropolregion FrankfurtRheinMain
Ortsschild Hochtaunuskreis